Die Falkenakademie sichtet wieder ...

Die Teamsportakademie sichtet wieder neue Talente der Jahrgänge 2003/2004. Am Samstag 2. Dezember 2017 findet ab 8.30 Uhr im Franz-Fekete-Stadion in Kapfenberg die Erstsichtung für das nächste Schuljahr 2018/19 statt!

Die Anmeldung zur Sichtung ist über das online-Anmeldeformular auf der Homepage der Teamsportakademie möglich. Interessierte Talente werden dann automatisch zur Sichtung eingeladen. Wir bitten daher um besondere Achtsamkeit auf die Eingabe korrekter Daten!

Spieler die die Erstsichtung positiv absolviert haben, werden dann entweder zu einer Zwischensichtung im Jänner 2018 oder direkt zur Endsichtung am Freitag 16.02.2018 eingeladen.

VIEL ERFOLG!

Termin Erstsichtung:
Datum: Samstag, 02.12.2017
Beginn: 08.30 Uhr
Ort:      Franz-Fekete-Stadion / Johann-Brandl-Gasse 25 / 8605 Kapfenberg

Programm:
08.30 - 09.00 Uhr:      Umziehen, Ausgabe Leibchen, Aufwärmen
09.00 - 11.00 Uhr:      Sichtungstraining Teil A (Technik, Athletik)
11.00 - 11.45 Uhr:      Mittagessen
ab 12.00 Uhr:             Präsentation Teamsportakademie im BG/BRG/BORG Kapfenberg
14.00 - 15.30 Uhr:      Sichtungstraining Teil B (Spielbeobachtung)
ab ca. 15.45 Uhr:        Besichtigung des Sportlerwohnheims für auswärtige Spieler

>>> hier gehts zur Anmeldung

weitere Informationen:
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 03862/27710




17. Integra Cup 2017

Am Mittwoch 31. Mai 2017 fand der 17. Integra Cup für Schulen mit Integrationsschülern statt. 18 Teams kämpften in 4 Alterskategorien um den Turniersieg, auch 1 slowenisches Team, ein Mädchenteam und zwei ZIS-Schulen beteiligten sich am Wettkampf!

Neben der erneuten Teilnahme des slowenischen Teams, das wie im Vorjahr den Gruppensieg erringen konnte, war vor allem die Beteiligung zweier Kombiteams von ZIS-Schulen mit NMS-Partnern ganz im Geiste des Integra-Cups. Martin Sommerauer vom Verein Sportbündel organsierte beide Teams (ZIS Kapfenberg + NMS Stadt Kapfenberg und Pius Institut + NMS Bruck), die sich mit vollem Elan, Einsatz und Freude am Turnier beteiligten.
Erstmalig nahm auch ein reines Mädchenteam teil. Die jungen Ladies der NMS Trofaiach konnten auch gleich den 2. Platz in ihrer Gruppe A erspielen.

Wie alle Jahre ging es trotz des Wettkampfs am Fußballplatz in erster Linie um das Miteinander der jungen Sportler. Es musste immer ein Integrationsschüler am Feld sein, denn Ziel ist es ja, jenen eine Bühne zu bieten, die weniger oft vor den Vorhang geholt werden!
Es war einmal mehr ein toller und ereignisreicher Tag für die ca. 200 teilnehmenden jungen Sportler, die von ihren Klassenkameraden begleitet und angefeuert wurden.

Landesrätin Doris Kampus übergab zusammen mit ÖZIV-Präsident Günter Trub und dem langjährigen Sponsor Andreas Gamsjäger von McDonalds allen Teams je einen Pokal inkl. nagelneuem erima-Matchball und Urkunde. Somit waren alle Teams Sieger und auch der kurze Regenguss genau zur Siegerehrung tat dem tollen Turniertag keinen Abbruch.

Die Gesamtorganisation oblag dem Österreichischen Zivilinvalidenverband unter der Leitung von Günter Trub, das Nachwuchsmodell Kapfenberg und Fußball-Spartenleiter Sandor Farago zeichnete für die Abwicklung des Fußballturniers verantwortlich, während sich KSV-Obmann Peter Putzgruber wie schon viele Jahre als versierter Stadionsprecher bewährte!



Bericht: Reinhard Pöllendorfer
Bildquelle: Reinhard Pöllendorfer

U13 Vierter beim VW Junior Masters

Nach starker Leistung erreichte die U13 des Nachwuchsmodell Kapfenberg beim Österreich-Finale des VW Juniors Masters in Henndorf/Wallersee am Samstag 13. Mai den ausgezeichneten 4. Platz und verpasst nur ganz knapp das Finale!

Als Vorrundenzweiter der Gruppe A qualifizierten sich die Jungfalken für das Halbfinale, in dem SK Rapid als schwerer Gegner wartete.
In einem packenden Spiel, in dem die Kapfenberger einige Sitzer ausließen, trennte man sich nach der regulären Spielzeit mit 0:0 und somit wurde ein Elfmeterschießen für den Einzug ins Finale nötig. Leider hatten die jungen Falken hier mit 4:5 das nachsehen! Im kleinen Finale gegen Admira gab es wieder ein Remis nach der regulären Spielzeit, diesmal 1:1 und das Nachwuchsmodellteam musste erneut ins Elfmeterschießen. Abermals hatte der Gegner das bessere Ende für sich und die Admira siegte mit 4:3!

Fazit von U13 Coach Karl-Heinz Kubesch: „Es war eine Superleistung aller Spieler, die das Nachwuchsmodell Kapfenberg und den KSV1919 mehr als würdig vertreten haben! Einmal mehr zeigt sich die Qualitätssteigerung durch unser Projekt135, das eine ständige Weiterentwicklung der jungen Spieler garantiert!“

Kader Kapfenberg: Schwarz Lucca, Pop Patrick, Heindl David, Koller Nico, Barisic Dejan, Putar Gabriel, Gmeindl Jonas, Jakic Jakob, Kaler Julian, Walchhütter Lukas, Mocharitsch Stefan, Gutschi Luca, Winkelmayer Florian, Pfeifer Mark, Trainer: Karl-Heinz Kubesch, Helmut Hernaus

Ergebnisse Vorrunde
NWM Kapfenberg KSV1919 – SK Sturm Graz    0:1
NWM Kapfenberg KSV1919 – FAZ Ost             1:0
NWM Kapfenberg KSV1919 – FC Stadlau         0:0
NWM Kapfenberg KSV1919 – FC Gampern       2:0

Halbfinale
NWM Kapfenberg KSV1919 – SK Rapid Wien   0:0 (4:5)

Kleines Finale
NWM Kapfenberg KSV1919 – Admira Wacker   1:1 (3:4)

Finale
SK Rapid Wien – SK Sturm Graz                      0:1













Bericht: Karl-Heinz Kubesch
Bildquelle: Hebenstreit Sportmarketing
Allgemeine Infos: https://www.volkswagen.at/volkswagen-junior-masters/turnierinfos