• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

ÖMS U16: wichtiger Sieg in Klagenfurt

Die U16 der Teamsportakademie bestritt am Samstag 9. März das Rückspiel gegen KOS in Klagenfurt und hatte nach der Heimniederlage im November noch eine offene Rechnung zu begleichen. In einem packenden Duell wurden die Kärntner 64:80 nieder gerungen!

Zu Beginn des Spiels konnte man den Kapfenberger deutlich die Nervosität anmerken. Erst nach einigen Minuten kamen sie besser ins Spiel und der 6 Punkte Rückstand konnte egalisiert werden. Danach ging es Hin und Her und zum Ende des zweiten Viertels gelang es den Akademiespielern einen kleinen Vorsprung herauszuspielen – Pausenstand 37:41.
Nach der Halbzeitpause starteten die Jungbullen mit einem 7-0 Run und zwangen KOS zu einer frühen Auszeit. Danach gelang es den Klagenfurtern immer wieder die Zone zu attackieren und mit einfachen Lay-ups und Offensivrebounds zu punkten. Andererseits hatten die Hausherren jedoch kein Gegenmittel gegen die hervorragende Wurfquote der Bullen von außen und somit endete der dritte Spielabschnitt mit +10 für die Gäste aus Kapfenberg.
Im letzten Viertel waren die Bullen leider sehr unkonzentriert, machten einige Eigenfehler und ließen KOS noch einmal auf 4 Punkte herankommen. Nach einem Time Out waren die Jungbullen in der Lage das Spiel wieder etwas zu beruhigen und ihre schönen Spielzüge erfolgreich abzuschließen. Mit viel besserer Teamdefense und Effizienz in der Offense konnte der Vorsprung in den letzten Spielminuten ausgebaut werden und verhalf den Jungs der U16 zu einem verdienten 80:64 Sieg in Klagenfurt!

KOS Celovec U16 – NWM Kapfenberg bulls U16 64:80 (15:13/22:28/42:52)
Beste Werfer Kapfenberg Bulls: Ablasser 25, Zapf 22, Balic 12, Seher Mate 10, Seher Maximilian 10, Riegler 1

Damit rückten die Jungbullen auf Rang 3 in ihrer Conference vor und stellten den Einzug ins Final-Four-Viertelfinale sicher!
Im Grunddurchgang sind nun noch 2 Spiele ausstehend. Am Samstag 16.3. kommen die Gunners aus Oberwart nach Kapfenberg und am 30.3. reisen die Akademiespieler nach Traiskirchen.

nwk20190309 bb

Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander