• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

45. Internationales Welser Speedomeeting

Mit insgesamt 15 verschiedenen Staaten und 30 Vereinen konnten sich 16 Nachwuchsmodell-SchwimmerInnen von 3. bis 4. Juni zwei Tage lang in Wels messen. Mit 11 Stockerlplätzen und guten Platzierungen im vorderen Mittelfeld konnte sich die Kapfenberger Schwimm-Mannschaft gegen starke Konkurrenz behaupten. Medaillenbilanz:1x Gold, 6x Silber, 4x Bronze und 1x Jahrgangsbestleistung!

Die Podestplätze für Kapfenberg sicherten sich:
Lisa Stradner    1x Bronze
Heidi Stradner   1x Bronze, 2x Silber
Niklas Reisner   1x Silber
Snejana Popov  2x Silber, 1x Bronze
Hannah Falkner 1x Gold, 1x Silber und 1x Bronze und Jahrgangsbestleistung für 10-jährige Mädchen als jüngste Kapfenberger Teilnehmerin!



Bericht: Reinhard Falkner
Bildquelle: Reinhard Falkner

Int. Ströck ATUS Graz Trophy 2017

Mit 4267 (115 Vereine) Starts vom 21-23. April zählte dieses Meeting bereits zu den größten Highlights des Jahres. Die internationale Konkurrenz war beeindruckend und Victoria Schattleitner konnte mit Platz 4 über 50m Brust und auch 50m Schmetterling die besten Kapfenberger Platzierungen erreichen!

Es war eine gute Gelegenheit für Paul Flecker, Lena Moser, Snejana Popov, Niklas Reisner, Victoria Schattleitner, Oscar Schumacher, Zoe Schumacher, Heidi Stradner und Lisa Stradner sich mit Konkurrenten auf internationaler Basis zu messen. Dieser Wettkampf war der erste seit Oktober 2016 auf der Langbahn und viele neue persönliche Bestzeiten konnten erschwommen werden. Nun hofft das Kapfenberger Team auf schönes Wetter, um im Freien auf der 50m Bahn trainieren zu können!

Nächster Wettkampf (Aufbaugruppe): Trans-Semmering Meeting 6.5.17 in Mürzzuschlag
Nächster Wettkampf (Wettkampfgruppe): 45. Int. Welser Speedo-Meeting  3-4.6.17



Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Martin Reisner

ASKÖ Landesmeisterschaften in Kapfenberg

7 Vereine traten bei der diesjährigen ASKÖ Landesmeisterschaft in Kapfenberg am 8. April 2017 an. 25 SchwimmerInnen gingen für das Nachwuchsmodell und den SV Kapfenberg an den Start und landeten mit insgesamt 111 Medaillen (55x Gold, 38x Silber, 18x Bronze ganz vorne in der Medaillenwertung!

Zum tollen Gesamtergebnis stellten die Kapfenberger SchwimmerInnen auch vier Tagesgesamtsieger:
Falkner Hannah             (Jg. 2007, 6x Gold)
Victoria Schattleitner     (Jg. 2002, 6x Gold)
Snejana Popov             (Jg. 2001, 4x Gold)
Niklas Reisner              (Jg. 2002, 5x Gold, 1x Silber)

Snejana Popov und Niklas Reisner sind auch SchülerInnen der Teamsportakademie und Snejana schwamm zudem noch die Tagesbestzeit.
Die Großteils jungen SchwimmerInnen konnten viele neue persönliche Bestzeiten im eigenen Becken erzielen.
Das Trainerteam rund um Valentin Georgescu (Carola Jäckel, Mathias und Sebastian Strouf) war sehr zufrieden mit den Leistungen.

Alle Ergebnisse und die weiteren Medaillengewinner sind auf der msecm homepage nachzulesen: www.msecm.at

Nächster Wettkampf ist die Internationale Ströck Atus Graz Trophy vom 21-23.04.2017.

Besonders stolz dürfen Victoria Schattleitner, Niklas Reisner und Lena Moser sein. Sie wurden vom ASKÖ für die CSIT world games in Riga vom 13. bis 18. Juni 2017 nominiert. Gratulation und toi toi toi! Sie werden Österreich bestimmt würdig vertreten.









Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Martin Reisner

Öst. Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen

Mit 8 SchwimmerInnen trat das Nachwuchsmodell und der SV Kapfenberg bei den diesjährigen österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen von 3.-5. März in Dornbirn an. Herausragende Kapfenberger Athletin war Lisa Stradner mit 2 Bronzemedaillen!

Lisa Stradner schaffte ihre beiden Medaillenränge über 400m Lagen und 400m Freistil. Vor allem die 400m Lagen Zeit konnte sie gleich um satte 2sec nach unten drücken.
Unglücklich lief es für Victoria Schattleitner, die gleich 2x mit Platz 4 über 100m Brust und 100m Rücken hauchdünn an den Medaillen vorbei rasselte.
Heidi Stradner schaffte in ihrem Jahrgang 2 x Platz 5 (100m Schmetterling, 100m Rücken). Ihre 100m Schmetterling Zeit verbesserte sie dabei um 2sec.
Niklas Reisner schwamm mit toller neuer persönlicher 100m Schmetterling Bestzeit von 1:03,83min ebenfalls auf Platz 5 und verfehlte Bronze nur um 0,46sec. Auch in 100 Kraul knallte er eine tolle neue persönliche Bestleistung (57,72sec) ins Becken von Dornbirn.
Mit starker persönlicher Bestzeit schaffte es Florian Sommerauer über die längste Distanz (1.500m Kraul) zu Platz 5.
Florian und Niklas konnten an diesem Wochenende bei allen Starts neue Bestleistungen abliefern.
Oscar Schumacher schwamm über 100m Rücken zu seiner persönlichen Bestleistung und erzielte damit Platz 8 im ältesten Jahrgang (2001) der noch antreten durfte.
Clara Falkner gelang es zweimal knapp an ihre Bestzeiten heran zu schwimmen (100m Rücken, 100m Freistil) und sie unterbot ihre bisherige 400m Kraul Zeit diesmal um eine knappe Sekunde.
Valerie Flecker trat über die 100m Brust an und verbesserte ihre Zeit prompt um 0,66sec.

Die ganze Mannschaft lieferte wieder eine sehr starke Performance ab, maß man sich doch mit Österreichs besten Nachwuchsschwimmern. Die Trainer konnten sich in diesem starken Umfeld wieder ein gutes Bild des Trainingsfortschrittes machen und stolz auf die Leistung ihres jungen Teams sein. Es war die lange Reise wert.

Nächster Wettkampf sind die ASKÖ Landesmeisterschaften mit Heimvorteil im Kapfenberger Bad am 8. April 2017.





Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Martin Reisner

2 Gesamtsiege beim Steir. Hallenschwimmcup

 

Am Samstag 21. Jänner fand das Finale des Steir. HEAD Hallenschwimmcup 2016/17 im Kapfenberger Stadionbad statt. Die beiden heißesten Kapfenberger Aktien auf den Gesamtsieg hielten ihr Versprechen – Snejana Popov und Lisa Stradner konnten ihre Klasse für sich entscheiden!

In den abschließenden 50m Bewerben in Kapfenberg (Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil) sicherten sich die beiden Kapfenberger Schwimmerinnen den Gesamtsieg.
Snejana Popov – Schülerin der Kapfenberger Teamsportakademie – siegte in der Juniorenklasse 2 vor ihrer Teamkollegin Victoria Schattleitner. Clara Falkner wurde sehr gute Fünfte!
Lisa Stradner dominierte die Juniorenklasse 2 nach Belieben und siegte mit großem Punktevorsprung.
Hannah Falkner holte sich mit starken Leistungen über alle Wettkämpfe den 2. Gesamtrang in der Schülerklasse 2.
Den verdienten 3. Gesamtplatz erreichten Marlene Jobst in der Juniorenklasse 1 und Heidi Stradner in der Schülerklasse 1.
Ebenfalls tolle Einzelleistungen lieferten die weiteren Kapfenberger SchwimmerInnen, leider schrammten einige knapp an den Medaillenrängen vorbei.

Eine Nicht-Kapfenberger Athletin wird auf Wunsch ihres Betreuerstabes hier extra genannt: ATUS Graz Schwimmerin Sauer Janine, die aus Trofaiach stammt und den beschwerlichen Weg zum Training nach Graz auf sich nimmt, wurde Siegerin der Juniorenklasse 1!

GESAMTWERTUNG Steir. HEAD Hallenschwimmcup 2016/17

Juniorenklasse I weiblich
1. Sauer, Janine 2000 ATUS Graz 1987,3
3. Jobst, Marlene 1999 SV Kapfenberg 1463,7

Juniorenklasse II weiblich
1. Popov, Snejana 2001 SV Kapfenberg 2188,2
2. Schattleitner, Victoria 2002 SV Kapfenberg 1981,2
5. Falkner, Clara 2001 SV Kapfenberg 1777,2

Juniorenklasse II männlich
1. Shurdhaj, Florjan 1999 Sportvereinigung Leoben 2259,4
7. Flecker, Paul 2000 SV Kapfenberg 1303,1

Jugendklasse weiblich
1. Stradner, Lisa 2003 SV Kapfenberg 1938,5
6. Flecker, Valerie 2004 SV Kapfenberg 1289,4

Jugendklasse männlich
1. Pyrek, Sebastian 2001 AT Graz 2041,3
5. Reisner, Niklas 2002 SV Kapfenberg 1593,9
6. Sommerauer, Florian 2002 SV Kapfenberg 1547,1
7. Schumacher, Oscar 2001 SV Kapfenberg 1546,8

Schülerklasse I weiblich
1. Goriup, Amelie 2005 AT Graz 1687,8
3. Stradner, Heidi 2005 SV Kapfenberg 1443,5
4. Feichter, Katharina 2005 SV Kapfenberg 1384,8

Schülerklasse I männlich
1. Windhager, Dorian 2003 SV ThermeNova Köflach 1409,1
8. Schöggl, Fabio 2004 SV Kapfenberg 854,8

Schülerklasse II weiblich
1. Paier, Laura 2008 SC Raiffeisen Mürzzuschlag 983,8
2. Falkner, Hannah 2007 SV Kapfenberg 915,0

Schülerklasse II männlich
1. Frick, Felix 2005 USC Graz 980,3
4. Flecker, Walter 2006 SV Kapfenberg 685,4


Tageswertung HEAD Hallenschwimmcup in Kapfenberg von Samstag 21. Jänner

Der Abschlusstag des diesjährigen Hallencups am Samstag brachte für die Kapfenberger Schwimmerinnen 3 Siege, 2 zweite und 2 dritte Plätze. Lisa Stradner bewies mit dem Tagessieg ihre Topform. Snejana Popov musste sich nur Teamkollegin Victoria Schattleitner geschlagen geben und Hannah Falkner zeigte in der Schülerklasse II ihr Können.

Ergebnisse der Kapfenberger SchwimmerInnen:

Juniorenklasse I weiblich
4. Jobst Marlene W 1999

Juniorenklasse II weiblich
1. Schattleitner Victoria W 2002
2. Popov Snejana W 2001
7. Falkner Clara W 2001

Jugendklasse weiblich
1. Stradner Lisa W 2003
7. Flecker Valerie W 2004

Schülerklasse I weiblich
2. Stradner Heidi W 2005
3. Feichter Katharina W 2005

Schülerklasse II weiblich
1. Falkner Hannah W 2007

Jugendklasse männlich
4. Reisner Niklas M 2002

Schülerklasse II männlich
3. Flecker Walter M 2006

Nächster Wettkampf für die Kapfenberger AthletInnen sind die Steir. Meisterschaften in Graz von 10-12. Februar.







Bericht: Valentin Georgescu
Bildquelle: Martin Reisner