BG/BRG Kapfenberg ist österreichischer Schülerligameister

Der 14. März 2019 geht für die Kicker des Kapfenberger Gymnasiums in die Geschichte ein – beim 18. Sparkasse-Erreá FUTSALCUP holten sie in einem dramatischen Finalspiel erstmals den österreichischen Schülerliga-Futsalmeistertitel nach Kapfenberg!

nwk20190314 fb1

Nachdem die Kapfenberger mit 3 Siegen und nur einer knappen Niederlage ihre Vorrundengruppe gewinnen konnten, zogen sie als Gruppenerster ins Halbfinale gegen das BG/BRG Schwechat aus Niederösterreich ein.
In einem spannendem Halbfinalspiel stand es 0:0 nach regulärer Spielzeit und im folgenden Penaltyschießen hatten die Steirer die besseren Nerven und siegten mit 5:4!
Das zweite Semifinale lautet NSMS 10 Wendstattgasse aus Wien gegen PG Mehrerau aus Vorarlberg. Nach einem 2:2 Remis gewannen die Wiener 6:5 im Penaltyschießen und zogen ins Finale gegen Kapfenberg ein.

nwk20190314 fb2
ein Kapfenberger immer am Ball

In einem von der großen Titelchance nervös geführten Finale kamen beide Teams zwar immer wieder zu Chancen, die jedoch von den beiden großartigen Torhütern entschärft werden konnten. Insgesamt jedoch neutralisierten sich die Mannschaften und ließen sich gegenseitig wenig Raum um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Es blieb beim Remis und erneut musste die Entscheidung vom Sechs-Meterpunkt fallen!
Der 1. Penalty wurde den Kapfenbergern zugesprochen und Leon Grgic scheiterte. Im Gegenzug traf der Wiener Spieler nur die Stange – weiterhin 0:0.
Die nächsten beiden Schützen (Fabio Kräutler für Kapfenberg) verwandelten sicher – 1:1.
Dann richtete sich der steirische Auswahlspieler Amin Fazlihodzic den Ball her und verwandelte bombensicher – 2:1 für Kapfenberg!
Es folgte der entscheidende Penalty. Kapfenberg Keeper Jonas Froihofer zeigte Nervenstärke, blieb beinhart stehen und parierte den zentralen Schuss bravourös – Kapfenberg war Futsalmeister und die Begeisterung grenzenlos!

nwk20190314 fb3
Jonas Froihofer hält den entscheidenden Penalty!
nwk20190314 fb7
grenzenloser Jubel nach dem Sieg!

Finalkader Kapfenberg
Amin Fazlihodzic           (Nachwuchsmodell-KSV)
David Eberhard             (SK Sturm > früher NWM-KSV)
Fabio Kräutler                (Nachwuchsmodell-KSV)
Fynn-Christian Kotzbek (Nachwuchsmodell-KSV)
Jonas Froihofer, TW      (Nachwuchsmodell-KSV)
Leon Grgic                     (SK Sturm > früher NWM-KSV)
Marcel Walkner              (Nachwuchsmodell-KSV)
Marco Pranjkovic           (Nachwuchsmodell-KSV)
Marco Streibl                 (Nachwuchsmodell-KSV)
Semir Vrbic                    (Nachwuchsmodell-KSV)

nwk20190314 fb4
kurze Entspannung vor der Siegerehrung

Es ist ein grandioser Erfolg für die Schüler des Gymnasiums, ihren Sportlehrer Karl-Heinz Schaffer und die Schule, aber auch für das Nachwuchsmodell Kapfenberg und die Trainer der Sparte Fußball, die die Spieler seit vielen Jahren bis zu ihrem jetzigen Team der U13 Leistungsklasse begleiten.
Und es ist ein Versprechen für die Zukunft des KSV1919, mit solchen Talenten in der „Nachwuchsmodell-Pipeline“.
Letztlich ist es auch für die Verantwortlichen der Sportstadt Kapfenberg eine Auszeichnung und Bestätigung, ohne deren langjährige und gesicherte Jungendsportförderung über das Nachwuchsmodell und die Teamsportakademie solche Erfolge nicht möglich wären!

nwk20190314 fb5
das erfolgreiche Team mit dem Meisterpokal!

Coach Karl-Heinz Schaffer zum historischen Erfolg: „Ich bin sehr stolz auf die fußballerische Leistung der Burschen. Ihr Auftreten, ihr Einsatz, ihre Intelligenz sind vorbildhaft. Während der gesamten Schülerligaserie - von der Landes-Vorrunde bis zum Finale - habe ich auf einen Einbruch gewartet, aber in Wahrheit haben sie ihr Ding brutal durchgezogen und sich sogar immer weiter gesteigert!
Das Finalspiel war ein Wahnsinn – wenn 600 Leute in der Halle zu den Steirern halten, läuft es dir kalt über den Rücken. Ich habe nicht eine Sekunde gezweifelt, dass sie das Finale oder Penaltyschießen verlieren könnten – unser Keeper Froihofer hat am Vortag sogar noch die gegnerischen Spieler bei ihren Halbfinalpenalties beobachtet um bestens vorbereitet zu sein. Gratulation meinen Spielern, sie haben sich diesen Erfolg wirklich verdient!
Bedanken möchte ich mich auch bei allen, die mit uns zuhause mitgefiebert und uns diesen tollen Empfang bei der Ankunft bereitet haben!“

nwk20190314 fb6
toller Empfang in Kapfenberg

Bericht: Reinhard Pöllendorfer
Bildquelle/Infos: (c) Sparkasse Schülerliga/Oliver Lerch – Bilder und Ergebnisse honorarfreier download > link: http://www.sparkasse-schuelerliga.at/media?category=bundesfinale

U10 gewinnt Kapfenberger Hallencup 2019

Am Wochenende 9-10. März fand der Fußball-Hallencup des Kapfenberger Nachwuchsmodells für U7 bis U10 Mannschaften in der Sporthalle des Gymnasiums zum Abschluss der Hallensaison statt. Neben dem Sieg der Kapfenberger U10 holte noch das U7 Team mit Platz 2 einen Stockerlplatz!

nwk20190310 fb0

Spieler, Trainer und Eltern fieberten schon seit Wochen dem großen Heimturnier entgegen. Mit 40 Teams und über 400 Spielern war naturgemäß mächtig viel Stimmung in der Halle. An beiden Spieltagen wurden dann die einzelnen Turniere mit viel Energie und Herz durch Spielereltern und Verantwortliche wie Trainer der Sparte Fußball durchgeführt.

Es waren viele spannende Spiele über das gesamte Wochenende hin, mit teils dramatischen Entscheidungen - mehr als einmal musste ein Elferkrimi die Entscheidung bringen! Immerhin stand das diesjährige Turnier ja unter dem Motto: „100 Jahre Emotion – 100 Jahre Tradition – 100 Jahre KSV 1919“ !
So ließ es sich auch KSV1919 Präsident Erwin Fuchs nicht nehmen, persönlich die Siegerehrungen gemeinsam mit Spielern der Kampfmannschaft und Gesamt-KSV-Obmann Peter Putzgruber vorzunehmen!

TURNIERBERICHTE

U7 - Samstag 9.3. vormittag
Um 8.30 Uhr ging es für die Kleinsten bereits los. Drei Kapfenberger Teams waren am Start und die Kids gaben ihr Bestes. Die Mannschaften NWM Kapfenberg KSV A und B holten sich die Vorrundenplätze 1 und 2 in ihren Gruppen - somit kam es zum internen Halbfinalduell der kleinen Falken. Das A-Team konnte sich in diesem Spiel klar mit 5:0 durchsetzen und ins Finale einziehen.
Das zweite Semifinale bestritten der SV Feldkirchen und die GAK Juniors. Mit einem einem knappen 1:0 Sieg hatten die starken Feldkirchner die Nase vorn und zogen verdient ins Finale ein.
Das Spiel um Platz 3 zwischen den GAK Juniors und Kapfenberg B endete nach einem spannenden Penaltyschießen 2:0 (0:0) für die Grazer.
Das Finale zwischen Feldkirchen und Kapfenberg wurde ein enges Duell, in dem die Jungfalken am Ende knapp mit 0:1 das Nachsehen hatten und sich mit dem 2. Turnierrang begnügen mussten.
Das dritte Kapfenberger Team wurde nach einem weiteren verlorenen Penaltyschießen guter Sechster.
Torschützenkönig im U7 Turnier wurde der Kapfenberger Toni Milicevic mit 8 Toren!

nwk20190310 fb1

nwk20190310 fb2
U7 Turniersieger SV Feldkirchen

nwk20190310 fb3
die U7-Falken des Nachwuchsmodells

nwk20190310 fb4
U7 Torschützenkönig Toni Milicevic

U9 – Samstag 9.3. nachmittag
Beide Kapfenberger U9 Teams kämpften, rackerten, gaben alles und mussten sich trotzdem mit dem jeweils 4. Platz in der Vorrunde zufrieden geben.
In der extrem starken A-Gruppe mit Sturm Graz und GAK, aber auch SV Justiz und Trofaiach war der Aufstieg von Anfang an ein schwieriges Unterfangen. So standen am Ende ein 1:0 Sieg über Trofaiach, aber drei doch klare Niederlagen zu Buche.
In der Gruppe B mit Sopron, Fürstenfeld, Gratwein-Straßengel und SG Thörl-Turnau war der Aufstieg möglich, aber individuelle Fehler, nicht verwertete 100%-Chancen und knappe Spiele mit dem besseren Ende für die Gegner verhinderten eine bessere Platzierung.
So blieb nur das interne Duell um Platz sieben für die Kapfenberger, das das B-Team mit 3:1 für sich entscheiden konnte.
Turniersieger wurde der SK Sturm, der das Turnier dominierte und auch das Finalspiel klar mit 2:0 über den GAK gewinnen konnte! Torschützenkönig mit 5 Toren wurde Philipp Friessenegger ebenfalls von Sturm Graz!

nwk20190310 fb5

nwk20190310 fb6
U9 Turniersieger SK Sturm Graz (mitte), GAK und Fürstenfeld

nwk20190310 fb7
NWM Kapfenberg KSV U9 A und B

U8 – Sonntag 10.3. vormittag
Die Kapfenberger U8 ging zwei Teams und großen Ambitionen in den Hallencup.
Das A-Team startete mit einem fulminanten 7:0 über Langenwang ins Turnier und alles sah nach einem sicheren Halbfinaleinzug aus. Doch meistens kommt es anders als man denkt. Gewarnt von der starken Vorstellung im ersten Spiel agierten die weiteren Gegner extrem defensiv und den Jungfalken fehlte sowohl Glück im Abschluss wie auch die fehlende Konsequenz im Spielaufbau an diesem Tag um erfolgreich zu sein. So blieb nach den folgenden 3 Unentschieden !! nur der undankbare und enttäuschende dritte Vorrundenplatz und das Spiel um Platz 5, welches die Kapfenberger dann auch noch 0:2 im Penaltyschießen verloren.
Das B-Team machte es besser, spielte ein Remis und siegte knapp aber verdient 3x mit 1:0, was den Vorrundensieg bedeutete. Im Halbfinale gegen FAZ Ost 1 war der Gegner dann aber den Tick stärker und siegte mit 3:1. So blieb den kleinen Falken das Spiel um Platz 3 gegen die GAK Juniors. Ein spannendes Spiel entwickelte sich ohne nennenswerte Vorteile für eines der Teams. Nach regulärer Spielzeit stand es 0:0 und ein Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Letztendlich hatten die Grazer die besseren Nerven, konnten ihre entscheidenden Penalty verwandeln und siegten mit 3:2.
Den U8 Turniersieg holte sich das FAZ Ost 1 mit einem 2:0 Finalsieg über SV Fernitz-Mellach.
Torschützenkönig wurde Batand Toth ebenfalls von FAZ Ost 1 mit 5 Treffern!

nwk20190310 fb8

nwk20190310 fb9
U8 Turniersieger FAZ Ost 1

nwk20190310 fb10
NWM Kapfenberg KSV U8 B

nwk20190310 fb11
NWM Kapfenberg KSV U8 A

U10 – Sonntag 10.3. nachmittag
Wieder trat das Nachwuchsmodell mit zwei Teams an.
Das A-Team lieferte in Gruppe A eine solide Leistung, scheiterte aber an der eigenen Abschlussschwäche für eine bessere Platzierung. Knappe 0:1 bzw. 0:2 Niederlagen und ein Remis bei einem Torverhältnis von 0:4 bedeuteten leider den letzten Gruppenplatz. Im Spiel um Platz 9 gegen Hausmannstätten wollten sich die Kapfenberger mit einem Sieg verabschieden. Aber nach einem 1:1 Remis mussten sie ins Elferschießen und unterlagen leider mit dem Gesamtscore von 1:3.
Das offensivstarke B-Team hatte in der Vorrundengruppe B durchaus zu kämpfen, konnte aber alle Spiele gewinnen und somit klar ins Halbfinale einziehen. Dort wartete mit dem SV Hinterberg der Zweite der Gruppe A. In einem Spiel auf Messers Schneide stand es nach regulärer Spielzeit 0:0 und ein Elferschießen musste die Entscheidung bringen. Nachdem die ersten Schützen beider Teams vergaben, behielten die Jungfalken Edin Skalic und Erion Cocaj die Nerven und brachten den Ball sicher im Tor unter, während ein weiterer Hinterberger verschoss – 2:0 für Kapfenberg und Finaleinzug!
In einem dramatischen Finale schenkten sich die Spieler des RBZ SV Justiz und dem Nachwuchsmodell Kapfenberg nichts. Mit leichten Vorteilen für die Heimischen blieb das Spiel dennoch bis zum Schluss offen und Zittern im Publikum war angesagt. Doch die Jungfalken zeigten abermals Nervenstärke, hielten der Schlussoffensive der Grazer stand und siegten letztendlich verdient mit 2:1! Ein fantastisches Turnierwochenende ging somit mit tosendem Jubel und Applaus zu Ende!
Torschützenkönig wurde David Ilic von FC Trofaiach B mit 6 Toren.

nwk20190310 fb12

nwk20190310 fb13

nwk20190310 fb14
U10 Turniersieger NWM Kapfenberg KSV B

nwk20190310 fb15
NWM Kapfenberg KSV A

Alle Turnier und Spielergebnisse können über den Turnierlink im Detail nachverfolgt werden:
https://www.meinturnierplan.de/mt?NWM-Kapfenberg-KSV

Die Elternvertreter sorgten mit ihren Teams wie gewohnt für einen tollen kulinarischen und auch musikalischen Rahmen des Turniers, während Fußballjugend- und Spartenleiter Sandor Farago wie immer für den perfekten Turnierablauf sorgte!

Ein herzliches Danke an dieser Stelle allen, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben!

Bericht: Reinhard Pöllendorfer
Bildquelle: Nachwuchsmodell Kapfenberg

Neue Dress fürs Kapfenberger Schülerliga-Team

Anlässlich des steirischen Futsalcup-Landessiegs im U13 Bewerb und der damit verbundenen Qualifikation für die österreichischen Schulmeisterschaften in Vorarlberg hat sich Nachwuchsmodell-Geschäftsführer Reinhard Pöllendorfer etwas Besonderes einfallen lassen: auf seine Initiative sponserten die Nachwuchsmodell-Exklusivpartner erima, gigasport und Ansatz Werbung den erfolgreichen Kickern des Kapfenberger Gymnasiums eine nagelneue Schuldress!

nwk20190306 fb1

Das BG/BRG/BORG Kapfenberg ist bereits seit über einem Jahrzehnt wichtiger Schulpartner des Nachwuchsmodells wie der Teamsportakademie und zu diesem Anlass wollten sich die Verantwortlichen des Nachwuchsmodells einmal für die langjährige Partnerschaft und das besondere Verständnis für die Bedürfnisse der jungen Sportler und das Entgegenkommen in sportlichen Belangen bedanken!

Die stylische Dress im Wert von mehr als 1000 Euro wurde am Mittwoch 6. März von gigasport Kapfenberg Filialleiterin Roswitha Illmaier und Ansatz-Werbung Chef Christian Schott an Schuladministrator Mag. Roland Korntheuer, Prof. Karl-Heinz Schaffer und 3 Spielern des Schulteams übergeben.

Wir wünschen dem Team viel Spaß und Erfolg beim kommenden Österreichfinale von 12-14. März in Bregenz!

nwk20190306 fb2

Bericht: Reinhard Pöllendorfer
Bildquelle: Nachwuchsmodell Kapfenberg
Bildinfo: Gruppenbild hinten v.l.: Roswitha Illmaier, Roland Korntheuer, Christian Schott, Karl-Heinz Schaffer, Reinhard Pöllendorfer, vorne 3 Spieler des Schülerligateams