Finalturnier der Fußball Schuloffensive 2019

Am Mittwoch 26. Juni fand das Finale der FUSSBALL-Schuloffensive 2019 des Nachwuchsmodell Kapfenberg und des KSV 1919 im Franz-Fekete-Stadion statt. Bei brütender Hitze zeigten die Spieler*innen tolles Engagement und Begeisterung für den Fußballsport – knapp 400 Kinder aller Kapfenberger Volksschulen hatten einen Riesenspaß bei den spannenden Spielen!

Nachdem jede der 23 ersten und zweiten Klassen aller Kapfenberger Volksschulen von den Trainern des Nachwuchsmodells im Zeitraum April bis Juni 4x besucht wurden, bildete das Finalturnier den würdigen Abschluss der Schuloffensive 2019.
Gespielt wurde auf 4 Feldern am Hauptfeld des Stadions mit jeweils einem eigenen Turnier für die ersten und zweiten Klassen.

Das Turnier der 1. Klassen bestritten 12 Teams und letztlich setzte sich die VS Walfersam 1a im Finale gegen die VS Diemlach durch. Dritter wurde die VS Redfeld 1a.

nwk20190626 fb1
1. Platz: VS Walfersam 1a

Turnierergebnis 1. Klassen
nwk20190626 fb2tab1

Am Turnier der 2. Klassen nahmen 11 Teams teil. Sieger wurde die VS Stadt vor der VS Diemlach. Den dritten Platz belegte die VS Walfersam 2a.

nwk20190626 fb3
1. Platz: VS Stadt

Turnierergebnis 2. Klassen
nwk20190626 fb4tab2x

Die Siegerehrung wurde sofort im Anschluss von KSV1919 Vize-Obmann Günter Heber, KSV Obmann Peter Putzgruber und Sportgemeinderat Helmut Pekler vorgenommen, die begeistert vom Enthusiasmus der Kids und der Organisation des Turniers waren.

Der Dank der Veranstalter geht auch an die unterstützenden Firmen. So kamen 400 Weckerl von der Bäckerei Fuchs aus Kapfenberg, die Getränke stellte die Murauer Brauerei und Sportausrüster erima sponsorte jeder Klasse einen altersgerechten Fußball für die Schule!

Abgerundet wurde die Veranstaltung von einer Autogrammstunde der KSV1919 Profis, angeführt von KSV-Urgestein David Sencar und 3 Gewinnspielstationen wo sich die Schüler beim SpeedCheck, Distanzschuss und an der Torschusswand Preise erspielen konnten.

Bericht: Reinhard Pöllendorfer
Bildquelle: Nachwuchsmodell Kapfenberg

 

U15-Raftingtour zum Saisonabschluss

Am Donnerstag 20. Juni unternahm das U15-Leistungsklassenteam des Nachwuchsmodells einen gelungenen Raftingausflug zum Abschluss einer langen, anstrengenden aber auch erfolgreichen Saison. Bei herrlichem Wetter holten sich die Jungfalken trotz des undankbaren 4. Tabellenrangs Motivation für die kommende Saison 2019-20!

nwk20190620 fb1

Einmal ohne Fußball lautete die Devise von Trainer Alexander Lasselsberger zum diesjährigen Saisonabschluss. Nach dem unglücklichen 4. Platz punktegleich hinter Sturm Graz am Ende der höchsten Steirischen U15-Liga sollten die Burschen den Kopf frei bekommen und mit diesem Outdoor-Erlebnis ihren Fokus auf andere Dinge lenken.

nwk20190620 fbtab

Die Raftingtour wurde dann ein voller Erfolg und machte allen Beteiligten großen Spaß, nicht zuletzt auch aufgrund der beiden tollen Guides, Veronika und Moritz, die „jugendlich“ cool drauf waren und nach der Tour noch mit dem Team beim Essen dabei waren.

nwk20190620 fb2

nwk20190620 fb3

nwk20190620 fb4

nwk20190620 fb5

Bericht: Alexander Lasselsberger
Bildquelle: Alexander Lasselsberger

U10 Pfingstturnier in Porec

Beim AMFORA CUP in Porec (Kroatien) von 7.-10. Juni konnten die Jungfalken der U10 ihr Können im internationalen Vergleich mit Mannschaften aus Frankreich, Italien, Deutschland u. Österreich unter Beweis stellen. Am Ende landeten die Burschen des Nachwuchsmodells nach tollen Leistungen unverdient auf Rang 14 von 18 Teams.

nwk20190610 fb1

Im Auftaktspiel gegen den späteren Drittplatzierten SV Wiener Neudorf kämpften sich die Kapfenberger nach einem wunderschönen Freistoßtor der Niederösterreicher zurück ins Spiel. Der Ausgleich fiel ebenfalls durch einen perfekten Freistoß von Niklas Bauer. Kurz darauf gingen die Kapfenberger nach einer tollen Einzelleistung von Julian Grigic mit 2:1 in Führung. Durch eine unglückliche Spielsituation glichen die Wiener Neudorfer mittels Elfmeter wieder aus. Kurz vor Spielende konnten sich die Wiener Neudorfer knapp durch ein Weitschusstor durchsetzen.

Im nächsten Spiel gegen SV 1880 München drückten die Kapfenberger in den Anfangsminuten und gingen in weiterer Folge verdient mit 1:0 in Führung. In einem sehr intensiven und zweikampfbetonten Spiel sollte es wieder nicht zum Sieg reichen. Das hohe Anfangstempo forderte Tribut und so glichen die immer stärker werdenden Münchner in den letzten Spielminuten aus.

nwk20190610 fb2

Als nächstes galt es sich gegen eine Italienische Fußballschule zu behaupten, die Venezia Soccer Academy. In einem mit Spannung nicht zu überbietenden Spiel auf Augenhöhe ging es bis zur letzten Minute hin und her. Die Kapfenberger hatten allerdings die größte Torchance im Spiel, als Julian Grgic mit Timo Goldbrunner alleine auf den gegnerischen Torwart zustürmte und seinen Schuss nur Zentimeter am langen Eck vorbeizog.

Nach einer langen Mittagspause ging es gegen das französische Team aus Cachan, die frisch mit ihrem ersten Spiel ins Turnier einstiegen, so richtig ans Eingemachte. Innerhalb der ersten 5 Minuten überrollten die Franzosen aus Cachan unsere Spieler förmlich und gingen mit 2:0 durch außergewöhnliche technische Raffinesse und Spielstärke in Führung. Unbeeindruckt davon kämpften sich aber die Jungs aus Kapfenberg zurück ins Spiel mit tollen Torchancen von Edin Skalic und Denis Stan, der leider nur die Stange traf. Letztendlich ging das Spiel mit 2:0 verloren.

Vorrundenergebnisse Gesamt
SV Wiener Neudorf - NWM Kapfenberg KSV 3:2
NWM Kapfenberg KSV - SV 1880 München 1:1
NMW Kapfenberg KSV - Venezia Soccer Acad. 0:0
Cachan – NWM Kapfenberg KSV 2:0

Vorrundentabelle
nwk20190610 fb3 vrtab

Nach dieser unglücklichen Vorrunde mit Platz 4 in der Gruppe D ging es am nächsten Tag in die Platzierungsspiele. Diesmal konnte gleich im ersten Spiel gegen den SV Kuchl der erste Sieg im Turnier eingefahren werden. In einem sehr Zweikampfbetonten Spiel, wo die Kapfenberger den Gegner durch ausgezeichnetes Spiel in tiefe aushebelten stand es am Ende 2:1 für die Falken

NWM Kapfenberg KSV - SV Kuchl 2:1

Ohne Pause ging es dann gleich weiter gegen den VfB Bühl aus Deutschland. In diesem machte sich bei Temperaturen über 30° C klar die Müdigkeit bei den Kapfenberger bemerkbar. So setzte es eine abschließende 3:1 Niederlage und es blieb der 14.Platz im Turnier, obwohl sicher mehr möglich gewesen wäre.

VfB Bühl – NWM Kapfenberg KSV 3:1

Endtabelle
nwk20190610 fb3 etab

Nichtsdestotrotz zeigten die Nachwuchsmodell-Spieler außergewöhnlichen Kampfgeist, Einsatz und Willensstärke. Auch die Erfahrung eines Internationalen Turniers wird den Spielern in ihrer Entwicklung zugute kommen.
Neben dem Spaß am Fußballspiel standen natürlich auch die gemeinsamen Aktivitäten abseits des Spieles im Vordergrund. So ging es gemeinsam nach der Siegerehrung mit den Eltern zu einem Aquaspielplatz im Meer und am Abreisetag noch in einen der größten Aquaparks Kroatiens.

nwk20190610 fb5

nwk20190610 fb6

nwk20190610 fb7

Trainer und Organisator Mario Bauer zum Turnier: „An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken - Fußball kann so viel mehr als nur ein Spiel sein!“

Bericht: Mario Bauer
Bildquelle: Mario Bauer