• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

EJL: 2 Siege zum Abschluss gegen Zalaegerszeg

 

Mit zwei Siegen schlossen die beiden KSV1919 AKA-Teams die Saison 2015-16 in der EuropeanJuniorLeague ab. Zu Gast in Kapfenberg waren am Dienstag 7.  Juni die Alterskollegen vom FC Zalaegerszeg aus Ungarn – die U15 gewann 3:2, die U17 6:3!

AKA U15: Die Jungfalken übernahmen gleich von Beginn an das Kommando und ließen Ball und Gegner laufen! Gegen das Angriffspressing waren die Ungarn anfangs chancenlos! Logische Folge war eine 2:0 Führung nach 15 Minuten durch Tore von Staber und Mandler!
Danach spielten die Ungarn aggressiver und die Kapfenberger ließen sich von der eher rauhen Gangart die Schneid abkaufen. Durch einige Verletzungen musste Kapfenberg laufend umstellen, was dazu beitrug, dass die Teamsportler nicht mehr die nötige Linie im Spiel hatten. Nach dem Anschlusstreffer der Ungarn gelang Marvin Hernaus allerdings im Gegenzug nach einem weiten Ausschuss von Tormann Stolz ein wunderschöner Treffer zum 3:1, wobei er den ungarischen Tormann überhob!
Abermals gelang den Gästen nach einem Abwehrfehler der Anschlusstreffer. Danach wurde es hektisch - in der Schlussphase erhielt ein ungarischer Spieler sogar noch die gelbrote Karte - aber am hart erkämpfen Sieg der jungen Falken änderte sich nichts mehr!

Kader: Thonhofer (45. Stolz) - Hafellner (25.Safron), Ritzinger, Mandler, Frühwirth – Kert (75. Ivanovski), Staber, Graschi, Katic (45. Erker), Kroissenbrunner (33. Auner, 34.Polach), Hernaus

NWM Kapfenberg KSV AKA U15  -  FC Zalaegerszeg U15         3:2 (2:0)
Tore Kapfenberg: Staber, Mandler, Hernaus

AKA U17: Den Anfang machte jeweils ein schwerer Tormannfehler auf beiden Seiten – so stand es sehr schnell 1:1. Danach entwickelte sich eine sehr interessante Partie, wobei die Falken jeden kleinen Fehler der Ungarn sofort bestraften mit schnellem Umschalten und Tempospiel nach vorne.
So erzielter der beste Spieler am Platz, Kapfenbergs Tomi Petrovic, insgesamt 5 Tore! Er war einfach nicht zu halten – das 6. Tor erzielte Jakob Erlsbacher nach einem Solo und mit perfektem Abschluss.
Letztlich war es ein guter Abschluss zur diesjährigen EJL-Saison mit vielen Zweikämpfen und einigen Toren - .alles was man sich von einem Fußballspiel nur wünschen kann.

Kader: Thanner (Murica) – Mild (Fischer F.), Hurem, Weikl (Susic), Cosic (Krammel) -Jezovita, Steinlechner, Erlsbacher, Weinberger - Bahtiri, Petrovic

NWM Kapfenberg KSV AKA U17  -  FC Zalaegerszeg U17         6:3 (4:2)
Tore Kapfenberg: Petrovic 5, Erlsbacher



Bericht: Karl-Heinz Kubesch, Ljubisa Susic
Bildquelle: Mag. Roland Korntheuer