• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

U19 steirischer Meister 2016-17

Am Samstag 20. Mai sicherte sich die U19 Teamsportakademie und der ece bulls Kapfenberg mit einer überzeugenden Vorstellung zum Saisonschluss die steirische Meisterschaft gegen UBSC Graz mit 90:79!

Nach der bitteren ÖMS-Niederlage gegen die D.C. Timberwolves und dem damit verbundenen Aus im Viertelfinale der österreichischen Meisterschaften brannten die Jungbullen auf Wiedergutmachung und wollten unbedingt den Meistertitel in der Steiermark holen.
Voller Motivation starteten die Jungs der Teamsportakademie Kapfenberg in das Spiel und scorten die ersten Punkte. Die Heimmannschaft tat sich sichtlich schwer gegen die starke Defense der Bulls und waren gleich zu Beginn mit 11:3 zurück. Nach einem Timeout, konnten die Grazer wieder Punkte anschreiben, jedoch fanden unsere jungen Bullen immer die passende Antwort.

So zog es sich bis ins 3. Viertel, wo die Kapfenberger bereits mit 17 Punkten führten. Zu selbstsicher und fahrlässig ging man jedoch mit dem Ball um und gab den Grazern wieder Hoffnung, nachdem der Vorsprung auf 5 Punkte schmolz. In den letzten Minuten des Spiels bewahrten die Bulls jedoch einen kühlen Kopf und trafen die richtigen Entscheidungen. Vor allem Lukas Hahn, der am Ende des Spiels zum MVP gekürt wurde, konnte über das ganze Spiel überzeugen und seinen Stempel aufdrücken. In der finalen Phase gelang es ihm die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Mannschaft zum Sieg zu führen. Großen Respekt an die gesamte Mannschaft, die ein Kämpferherz bewiesen und über die ganze Saison super Basketball gezeigt hat. Gratulation zum Meistertitel!

UBSC Graz U19  -  NWM Kapfenberg ece bulls U19      90:79
Werfer Kapfenberg: Hahn 23, Köppel 20, Emiohe 14, Riedl 13, Dvorani 10, Thaqi 6, Huber und Plonner J. je 2, Podany, Magerböck, Scheidl und Plonner T.





Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Ulrike Huber UBSC Graz

ÖMS U19: Endstation im Viertelfinale

Die U19 der Teamsportakademie und der ece bulls Kapfenberg schied am Sonntag 14.5. im Rückspiel des Viertelfinales der österreichischen Meisterschaften gegen die D.C. Timberwolves Vienna aus.

Nach dem knappen 87:84 Heimsieg am 7.5. gegen die Timberwolves im Hinspiel hatten die Kapfenberger eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Die äußerst starken Wiener mussten in ihrem Wolves Dome bezwungen, oder das Spiel mit nicht mehr als 2 Punkten verloren werden, um ins Final Four aufzusteigen.
Dementsprechend nervös begannen die Jungbullen das Spiel und die Wiener legten in den ersten 5 Minuten auf 14:7 vor. Danach kamen die Kapfenberger besser ins Spiel und es wurde eine ausgeglichene Partie.
Im 2. Spielabschnitt verteidigten die Wölfe aus Wien extrem stark und die Teamsportler konnten dem Druck nicht standhalten. Durch viele Turnovers kam die Heimmannschaft zu einfachen Punkten und konnte somit eine klare 45:32 Pausenführung erringen.
In der 2. Halbzeit konnten sich die Jungbullen mit viel Energie wieder in das Spiel zurück kämpfen und kamen auf 7 Punkte heran. Jedoch reagierten die Timberwolves prompt und legten einen 13:0 Run hin. Sichtlich niedergeschlagen versuchten sich die Bullen nochmals zu pushen, jedoch waren an diesem Tag die Timberwolves das bessere Team und gewannen das Spiel letztendlich klar mit 83:52.

Am Samstag 20.5. spielt die U19 das steirische Finale in Graz gegen UBSC, in dem man als Favorit gilt.



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Melanie Meisenbichler, ece bulls Kapfenberg

AKA Basketball Sichtung 2017

Die Teamsportakademie und die ece bulls suchen NachwuchsspielerInnen! Du wolltest schon immer wissen, wie ein Basketballtraining abläuft und was so alles in der Akademie passiert? Dann komm zu unserem Sichtungstag am 22. April in die Walfersamhalle - Nachwuchsleiter Sascha Sander freut sich darauf, dich kennenzulernen!

WANN?   Samstag, 22. April 2017
ZEIT?      11.00 Uhr Beginn
ORT?       Walfersamhalle Kapfenberg

Bitte um vorherige Anmeldung unter 0664 4514709 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Bericht: Sascha Sander

ÖMS U16: Derbysieg über Fürstenfeld

Die U16 der Teamsportakademie und der ece bulls Kapfenberg spielte am Samstag 11.3. das ÖMS Spiel gegen die Fürstenfeld Panthers und konnte einen klaren 104:71 Erfolg feiern!

Den besseren Start in das Spiel erwischten die Gäste aus Fürstenfeld und konnten mehrmals hintereinander Punkte anschreiben. Sichtlich unkonzentriert gingen die jungen Bullen in das Match und benötigten einige Minuten um auf Betriebstemperatur zu kommen. Erst gegen Ende des 1. Viertels gelang es den Burschen der Teamsportakademie die Gäste durch gute Defense zu stoppen und einige Fastbreakpunkte zum 24:18 erzielen.
Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen, wobei die Kapfenberger am Ende durch erfolgreiches Fullcourtpressing zu einfachen Punkten kamen und einen 16 Punkte Vorsprung zum Pausenstand von 54:38 herausspielten.
In der zweiten Halbzeit begannen die Hausherren deutlich konzentrierter und verbuchten einen 8:0 Run. Im Laufe des dritten Viertels ging den Gästen allmählich die Kraft aus und die Jungbullen nutzten ihre Chancen und bauten die Führung kontinuierlich aus.
Der letzte Spielabschnitt wurde von den Kapfenbergern kontrolliert und sie feierten einen deutlichen Sieg gegen die Fürstenfeld Panthers.

Die nächsten wichtigen ÖMS-Spiele der U16 sind am 19.3. in Traiskrichen und am 1.4. zuhause gegen UBSC Graz. Diese Spiele sind entscheidend für den Einzug ins Viertelfinale der österreichischen U16-Meisterschaft!

NWM Kapfenberg ece bulls U16 – BSC Fürstenfeld U16            104:71 (24:18/54:38/78:50)
Beste Werfer Kapfenberg: Pietersen 23, Emiohe 22, Magerböck 15



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: ece bulls, Melanie Meisenbichler

ÖMS U16: Jungbullen gewinnen am Wörthersee

Die U16 der ece bulls Kapfenberg musste in den Semesterferien am Samstag 25.2. nach Klagenfurt reisen um das ÖMS Spiel gegen die Wörthersee Piraten zu bestreiten. In einem spannenden Spiel gewannen die Basketballer der Teamsportakademie mit 59:77!

Das Spiel startete sehr unkontrolliert von beiden Mannschaften, jedoch gelangen den Jungbullen aus Kapfenberg die ersten Punkte. Im Lauf des ersten Spielabschnitts war es ein Hin und Her und die Führung wechselte im Minutentakt. Nach dem 1. Viertel lagen die Jungs der Teamsportakademie mit 2 Zählern zurück.
Sichtlich verunsichert durch die längere Pause und das Fehlen von einigen Spielern kamen die Jungbullen nicht richtig in Schwung und es blieb bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel – Pausenstand 36.41.
Nach dem Seitenwechsel starteten die Kapfenberger aggressiver ins Spiel und konnten durch gute Verteidigung den Gegner zu mehreren Ballverlusten zwingen. Im Zuge dessen konnten einfache Fastbreaks verwertet und ein Vorsprung von 18 Punkten (47:65) herausgespielt werden.
Mit der Führung gingen die Basketballer der Teamsportakademie ins letzte Viertel und konnten den Vorsprung halten und fuhren mit einem 59:77 Sieg nach Hause. In der Tabelle steht man nun auf dem 4. Platz in der Conference Süd.

Wörthersee Piraten U16 – NWM Kapfenberg ece bulls U16        59:77 (19:17/36:41/47:65)
Werfer Kapfenberg: Pietersen 26, Emiohe 16, Podany 12, Magerböck 10, Unger 6, Ablasser 5, Zapf 2, Heigl, Vidovic



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: ece bulls, Melanie Meisenbichler