• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

4. Int. Kapfenberger Youth Swim Meeting

Am 15. Juni wurde zum bereits 4. Mal das Internationale Kapfenberger Nachwuchsmeeting veranstaltet. Unter den 16 teilnehmenden Vereinen aus unterschiedlichen österreichischen Bundesländern durfte auch eine ungarische Delegation begrüßt werden. Die Schwimmer*innen des KSV Nachwuchsmodells holten mit 27 Medaillen (inkl. Q-Medaillen) den ausgezeichneten 4. Gesamtrang. Die Abräumerin aus Kapfenberger Sicht war einmal mehr Snejana Popov, aber auch die Staffeln gewannen jegliches Antreten!

Medaillengewinner in alphabetischer Reihenfolge (ohne Q-Medaillen):
Cukic Filip > 1x Bronze
Falkner Hannah > 3x Silber, 1x Bronze
Flecker Valerie > 1x Silber, 1x Bronze
Popov Snejana > 3x Gold, 1x Silber
Schöggl Fabio > 2x Gold, 1x Bronze
Stradner Heidi > 1x Gold, 2x Bronze

Staffel mixed (Schumacher Oscar, Flecker Valerie, Popov Snejana, Reisner Niklas) > 2x Gold
Staffel Damen (Schattleitner Victoria, Flecker Valerie, Popov Snejana, Stradner Heidi) > 1x Gold

Nächster großer Wettkampf sind die steirischen Meisterschaften in der Grazer Auster von 28.-30.06.2019.

nwk20190615 sw

Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Martin Reisner

 

ASKÖ-Medaillenflut in Kapfenberg

Bei den steirischen ASKÖ Landesmeisterschaften am 6. April im Sportzentrum Kapfenberg holten 25 Nachwuchsmodell-Schwimmer*innen in Summe 57 Medaillen!

Davon glänzten 27 in Gold, 14 in Silber und 16 in Bronze. Es waren sehr viele noch sehr junge Schwimmer*innen am Start und alle legten eine tolle Talentprobe ab. In Summe war es eine super Leistung der gesamten Mannschaft.
Tagesbestleistungen in den einzelnen Schüler- oder Juniorenklassen erzielten Hannah Falkner und Snejana Popov.
Snejana Popov gewann auch die Tages-Gesamtwertung.

Der nächste Wettkampf ist die international besetzte ATUS Graz Trophy in Graz von 26.-28.04.2019.

nwk20190406 sw1

nwk20190406 sw2

Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Petra Reisner

2. Int. Darmstädter Frühjahrsschwimmfest

Vier SchwimmerInnen des Kapfenberger Nachwuchsmodells und der Teamsportakademie nahmen vom 9-10. März am 2. Internationalen Darmstädter Frühjahrsschwimmfest in Deutschland teil und holten in den Jahrgangswertungen und der Allgemeinen Klasse insgesamt stolze 24 Medaillen!

nwk20190310 sw1

Das Meeting war als Testlauf über die 50m Strecke geplant und nach 7h Autofahrt mit Trainer Valentin Georgescu wurden SchwimmerInnen mit persönlichen Bestleistungen und Medaillen belohnt:

- Snejana Popov gewann 7x Gold, 3x Silber und 1x Bronze
- Niklas Reisner gewann 3x Gold und 3x Silber
- Martin Rischka gewann 1x Gold, 3x Silber und 1x Bronze
- Katharina Magerböck holte sich 2x Bronze

Als nächster Wettkampf stehen die österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen in Graz von 15.-17. März am Programm.

nwk20190310 sw2

nwk20190310 sw3

nwk20190310 sw4

nwk20190310 sw5

nwk20190310 sw6

Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Valentin Georgescu

Neuer steirischer Juniorenrekord für Snejana Popov

Bei den diesjährigen Steirischen Meisterschaften von 8-10. Februar in Graz gab es für die Kapfenberger Schwimmvereinigung und das Nachwuchsmodell tolle Erfolge zu feiern! Hervorzuheben ist Snejana Popov, die nicht nur bei jedem Wettbewerb am Stockerl stand, sondern noch dazu den bisherigen Steirischen Juniorenrekord über 200m Rücken (gehalten von Caroline Pilhatsch) um mehr als 2 Sekunden verbesserte!

nwk20190210 sw1

Teamsportakademie-Schwimmerin Snejana Popov fuhr mit insgesamt 11 Gold, 4 Silber und 1 Bronze Medaille wieder aus Graz nach Hause - herzliche Gratulation!
Ein sensationelles Ergebnis erzielte auch noch Fabio Schöggl (Jg. 2004) mit Platz 3 über 1.500m Freistil in der „Allgemeinen Klasse“ in einer Zeit von 18:01.91. Zudem holte er noch 3x Silber und 1x Bronze.

Weitere Kapfenberger Medaillengewinner mit ebenfalls grandiosen Erfolgen in alphabetischer Reihenfolge waren:
Raffaello Botoroaga (1xBronze), Zoe Chapman (1xBronze), Katharina Feichter (2xGold, 3xBronze), Valerie Flecker (1xSilber, 2xBronze), Walter Flecker (1xSilber), Katharina Magerböck (1xBronze), Victoria Schattleitner (3xSilber, 1xBronze), Oscar Schumacher (1xBronze), Heidi Stradner (1xGold, 4xSilber, 1xBronze) und Lisa Stradner (3xGold, 2xSilber).

In den Mannschaftswertungen gewann Kapfenberg 1xGold, 2xSilber und 1xBronze.
Zudem schwammen neben den genannten Schwimmern auch noch weitere tolle persönliche Bestleistungen.
Auch den Kindermehrkampf absolvierten unsere ganz kleinen Profis mit Bravour. Anja Endthaler gewann dabei die tolle Bronze Medaille in der Altersklasse 2008 - 2010!

Herzliche Gratulation an die Mannschaft sowie das Trainerteam

nwk20190210 sw2

nwk20190210 sw3

nwk20190210 sw4

Bericht: Martin Reisner
Bildqelle: Martin Reisner

Hallencup-Finale in Kapfenberg

Das Finale des steirischen Hallencups fand am Samstag 19. Jänner im wie immer herausgeputzten Kapfenberger Hallenbad statt. Herausragend war aus Kapfenberger Sicht Snejana Popov, die den Hallencupgesamtsieg in der Juniorenklasse vor Lisa Stradner holte!

nwk20190119 sw1

In der Tageswertung trat das Nachwuchsmodell mit 21 SchwimmerInnen an und konnte mit Valerie Flecker eine Silbermedaille über die 50m Distanzen in der Jugendklasse 2 weiblich erzielen

nwk20190119 sw2

Sehr erfreulich fiel die Gesamtwertung des Hallencups aus:

Juniorenklasse weiblich: Doppelsieg - Snejana Popov gewann vor ihrer Teamkollegin Lisa Stradner

Jugendklasse 2 weiblich: Bronzemedaille für Heidi Stradner - ihr dicht auf den Fersen lagen Valerie Flecker und Katharina Feichter mit den Plätzen 4 & 5

Schülerklasse 1 weiblich: Selina Kernegger belegte den tollen 2 Platz

Schülerklasse 2 männlich: Daniel Ristanovic fixierte durch die letzte Runde noch Platz 3

nwk20190119 sw3

Knapp am Podest vorbei schrammten jeweils mit Platz 4 Fabio Schöggl (Jugendklasse 2 männlich) und Hannah Falkner (Jugendklasse 1 weiblich).

Gratulation an alle SchwimmerInnen aber auch an den Trainerstab für die guten Leistungen. Als nächstes warten die steirischen Meisterschaften (08-10.02.2019) in der Grazer Auster!

Bericht: Martin Reisner
Bildquelle: Martin Reisner