• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

Nachwuchsmodell-Trainer holen CSIT-Weltmeistertitel

Die TennistrainerInnen Simone Janner und Fabian Gruber spielten vergangene Woche (13.-18. Juni) bei den CSIT World Sport Games in Riga und sicherten sich dabei den CSIT-Weltmeistertitel!

Es war ein Team-Bewerb, in dem sich das Team „Österreich 1“ mit Fabian Gruber in der Gruppenphase gegen Brasilien und Frankreich durchsetzte. Im Halbfinale konnte man Dänemark besiegen.
„Österreich 2“ schoss sich ebenfalls durch Siege über Mexico, Dänemark 1 und Dänemark 2 bis ins Finale durch und somit lautete das Endspiel Österreich 1 gegen Österreich 2.
Die entscheidende Begegnung konnte Österreich 1 mit 5:1 gewinnen und holte somit den Weltmeistertitel!
Fabian Gruber konnte alle Spiele für sich entscheiden und Simone Janner wurde in beiden Mannschaften im Mixed-Doppel eingesetzt.



Bericht: Simone Janner
Bildquelle: Simone Janner
Bildinfo: Team Österreich mit Fabian Gruber (2.v.l.) und Simone Janner (5.v.l.)

Tennis weiter im Vormarsch in Kapfenberg

Im neuesten STTV-Vereinsranking 2016 erscheint KSV Böhler Edelstahl-Tennis bereits auf Platz 5 in der Gesamtliste – weit vor allen anderen obersteirischen Vereinen. Einer der Hauptbausteine für diesen Erfolg war die Aufnahme der Jugendarbeit des Vereins in das Nachwuchsmodell Kapfenberg!

Das Vereinsranking wird jährlich vom STTV erstellt und wurde bei der Jahreshauptversammlung des Steirischen Tennisverbandes am Freitag 10.3.2017 veröffentlicht. In dieser Liste ist KSV Böhler-Edelstahl Tennis weiter am Vormarsch und als aktivster Tennisclub der Obersteiermark bereits auf Platz 5 gereiht und damit weitere 7 Plätze im Vergleich zum Vorjahr vorgerückt (2015, Platz 12 von 206 gelisteten Vereinen)!
KSV Böhler Edelstahl Tennis Obmann Bertram Ofner dazu: „Es freut uns besonders, dass wir durch die reale Punktebewertung von Aktivitäten dieses hervorragende Ergebnis erreicht haben und nun auch Steiermark weit Beachtung finden. Dieses Ergebnis spiegelt auch den generationenübergreifenden Teamgeist in unserem Verein, die professionelle und hervorragende Unterstützung durch das Nachwuchsmodell Kapfenberg sowie die Top Nachwuchsarbeit wieder. Ich möchte mich hiermit bei allen Spielern, Sportwarten, Trainern und Funktionären bedanken, die an unserem Erfolg beteiligt waren und es noch immer sind!“

Heute spielen & trainieren im Nachwuchsmodell Kapfenberg – Sparte Tennis bereits über 90 Kinder & Jugendliche wöchentlich, Sommer wie Winter. Ein professionelles Gesamtkonzept mit zusätzlichen Trainingseinheiten, polysportiven Spezialtrainings, einem motivierten Trainerteam und vielen kleinen Details sind die Basis für diesen Erfolg in der Nachwuchsarbeit.
Die Sparte Tennis des Nachwuchsmodells ist in Qualität, Umfang und Inhalten Vorbild in der Obersteiermark, ja vielleicht sogar Steiermark weit.
Der nächste Professionalisierungs-Schritt wurde im Herbst 2016 realisiert, als mit Marc Schneidhofer der erste Tennisspieler aus dem Nachwuchskader in den Jahrgang 2016/17 der Sportakademie aufgenommen wurde und nun zusätzlich 3 Vormittagstrainingseinheiten im Rahmen der Schule absolvieren kann! Marc hat bereits eine ITN-Spielstärke von 4,78, was für sein Alter von 15 Jahren absolut Top und sehr vielversprechend für die Zukunft ist.





Bericht: Bertram Ofner
Bildquelle: KSV Böhler Edelstahl Tennis
Rankinginfo: scan aus STTV Jahresbericht 2016

KSV Tennis mit Nachwuchsspielern Landesmeister

Mit einem furiosen 5:1 Sieg gegen den UTC Wildon krönte sich KSV Böhler Edelstahl Tennis am Samstag 25. März zum steirischen Winter-Landesmeister 2017. Mit ihren Einzelsiegen im abschließenden Turnier trugen die talentierten Nachwuchsspieler Marc Schneidhofer (Jg. 2001) und Manuel Trieb (Jg. 1999) zum Erfolg bei!

KSV Tennis war als einziger Teilnehmer der Hochsteiermark in der höchsten steirischen Tennisliga angetreten und erspielte sich in acht hochklassigen Begegnungen die Meisterschaft.

Mannschaftsführer Fabian Gruber setzte zwölf Spieler im Laufe der gesamten Meisterschaft ein, allesamt steirische Tenniscracks. Besonders stolz macht die Verantwortlichen von KSV Tennis und des Nachwuchsmodells der Umstand, dass gerade zwei Nachwuchsmodell-Kapfenberg Spieler den Titel fixierten. Manuel Trieb und Marc Schneidhofer, der dem neuen Jahrgang der Teamsportakademie angehört und die Sportklasse des BORG Kapfenberg besucht, sorgten mit den Einzelpunkten drei und vier gegen Wildon für die Fixierung des Landesliga-A Titels!

KSV-Tennis Obmann Bertram Ofner, der auch als Tennis-Spartenleiter im Nachwuchsmodell fungiert, war sichtlich stolz auf dieses für den gesamten Club absolute Highlight der bisherigen Vereinsgeschichte.
Natürlich will man den so erfolgreichen Weg des KSV Tennis gemeinsam mit dem Nachwuchsmodell Kapfenberg weiter intensivieren. Spieler wie Jakob Sommerrauer oder die beiden Titelbringer sind das beste Beispiel dafür, welch großartigen Erfolg das Nachwuchsmodell in der Sparte Tennis schon nach zwei Jahren hervor gebracht hat.

Ganz besonderer Dank seitens KSV Böhler Edelstahl Tennis gilt dem Hauptsponsor Segafredo Espresso Bruck/Mur, seit der ersten Stunde treuer Partner, und natürlich der Sportstadt Kapfenberg und der Kapfenberger Sportvereinigung, die den Verein ebenso seit dem ersten Tag unterstützen!





Bericht: Björn Schabereiter
Bildquelle: Björn Schabereiter
Bildinfo: v.l. Daniel Meier, Manuel Trieb, Marc Schneidhofer, Patrick König, Fabian Gruber