• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

ÖMS U19: Endstation im Viertelfinale

Die U19 der Teamsportakademie und der ece bulls Kapfenberg schied am Sonntag 14.5. im Rückspiel des Viertelfinales der österreichischen Meisterschaften gegen die D.C. Timberwolves Vienna aus.

Nach dem knappen 87:84 Heimsieg am 7.5. gegen die Timberwolves im Hinspiel hatten die Kapfenberger eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Die äußerst starken Wiener mussten in ihrem Wolves Dome bezwungen, oder das Spiel mit nicht mehr als 2 Punkten verloren werden, um ins Final Four aufzusteigen.
Dementsprechend nervös begannen die Jungbullen das Spiel und die Wiener legten in den ersten 5 Minuten auf 14:7 vor. Danach kamen die Kapfenberger besser ins Spiel und es wurde eine ausgeglichene Partie.
Im 2. Spielabschnitt verteidigten die Wölfe aus Wien extrem stark und die Teamsportler konnten dem Druck nicht standhalten. Durch viele Turnovers kam die Heimmannschaft zu einfachen Punkten und konnte somit eine klare 45:32 Pausenführung erringen.
In der 2. Halbzeit konnten sich die Jungbullen mit viel Energie wieder in das Spiel zurück kämpfen und kamen auf 7 Punkte heran. Jedoch reagierten die Timberwolves prompt und legten einen 13:0 Run hin. Sichtlich niedergeschlagen versuchten sich die Bullen nochmals zu pushen, jedoch waren an diesem Tag die Timberwolves das bessere Team und gewannen das Spiel letztendlich klar mit 83:52.

Am Samstag 20.5. spielt die U19 das steirische Finale in Graz gegen UBSC, in dem man als Favorit gilt.



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Melanie Meisenbichler, ece bulls Kapfenberg