• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

SL16: Derbysieg

Am Sonntag 12. Jänner 2020 fand das U16 Superliga Duell gegen den zweiten Standort der Basketballakademie Steiermark, Graz statt. UBSC war zu Gast in der Walfersamhalle und wie immer ging es heiß her bei diesem Derby dass die Jungbullen mit 85:75 gewinnen konnten!

Die Grazer der Basketballakademiespieler erwischten einen super Start und führten nach 5 Minuten mit 12:4. Nach einem Time Out der Kapfenberger fanden diese besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand. Das erste Viertel ging dennoch knapp mit 16:18 an die Grazer.

Der zweite Spielabschnitt war geprägt von vielen Turnovers beider Teams. Aber den Kapfenbergern gelang es den einen oder anderen Schritt schneller zu sein und somit lautete der Pausenstand mit 44:36 für die Teamsportler.

Nach einer intensiven Kabinenansprache des U16 Coaches und Basketballphilosophen Ante Perica, starteten die Akademiespieler des leitenden Standorts Kapfenberg wie aus der Pistole und nahmen das Spiel in die Hand. Mit viel mehr Konzentration und Engagement standen die Bulls am Parkett und das Spiel wurde zu einem Spitzenspiel. Beide Teams fighteten um jeden Ball und keiner konnte sich absetzen. Im Schlussviertel legten die Jungbullen aber nochmal einen Gang zu und UBSC hatte keine passende Antwort parat. Mit einer sehr aggressiven Pressing Defense und Abgeklärtheit bei den Abschlüssen gewannen die jungen Bullen am Ende mit 85:75 gegen UBSC Graz.

NWM Kapfenberg bulls BBAS U16  -  UBSC Graz BBAS U16    85:75 (16:18/44:37/67:59)



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander

SL19: Favoritensieg

Die Akademiespieler der U19 hatten am 18. Jänner den BC Hallmann Vienna zu Gast in der Walfersamhalle und siegten am Ende verdient mit 78:63.

Stark ersatzgeschwächt durch mehrere Ausfälle und dem zeitgleichen Superliga Spiel in Oberwart, erwischten die Bullen jedoch einen super Start in das Spiel. Mit konsequenter Defense und Team Play in der Offense führten die Kapfenberger zur Halbzeit mit 40:20.
Leider schafften es die Spieler der Baskteballakademie Steiermark/Teamsportakademie Kapfenberg nicht, dieselbe Intensität und Konzentration aufrecht zu erhalten. Durch viele Fehler und mangelnde Konzentration kamen die Wiener Punkt um Punkt näher. Als der Vorsprung zu Beginn des letzten Viertels nur mehr einstellig war, legten die Bulls aber wieder einen Gang zu und gewannen das Spiel verdient mit 78:63.

NWM Kapfenberg bulls BBAS U19 – BC Vienna U19                 78:63 (24:12/40:20/59:43)



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander

SL16: Dukes zu stark

Die U16 bekam es am Samstag 18. Jänner in der Superliga 16 auswärts gegen die Dukes in Klosterneuburg zu tun. Verletzungspech verhinderte jede Siegchance bei der 94:72 Auswärtsniederlage!

Nach einem soliden und ausgeglichenen ersten Viertel schlichen sich immer wieder Fehler bei den Spielern der Basketballakademie Steiermark aus Kapfenberg ein. Immer wieder machten die Jungs der Kapfenberger Teamsportakademie einfache Fehler, die zu Turnovers führten und die Hausherren erspielten sich eine 12 Punkte Pausenführung. Durch Verletzungen zweier Stammkräfte der Bulls, schafften es die Jungbullen nicht, sich wieder zurück zu kämpfen und verloren das Spiel eindeutig mit 72:94.

Klosterneuburg Dukes U16 - NWM Kapfenberg bulls BBAS U16             94:72 (20:20/51:39/77:58)



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander

SL19: Niederlage gegen Wels

Am Samstag 11. Jänner 2020 spielte die U19 Burschen das Vorspiel zur Superligapartie gegen Wels und mussten eine enttäuschende 66:79 Heimniederlage einstecken.

Die Jungbullen erwischten einen holprigen Start in das Spiel und Wels nutze diese Chance sofort und ging mit 13:6 in Führung. Doch danach erwachten die Bullen und konnten mit einem 10:0 Run die Führung übernehmen. Immer wieder scorten beide Teams abwechselnd und somit war es eine völlig offene Partie in der Die Bullen zur Halbzeit wieder knapp mit 36:41 zurück lagen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Beide Teams schrieben abwechselnd Punkte an und spielten mit einer guten Intensität und schenkten sich nichts. Die Teamsportler hielten den Rückstand knapp auf 55:50 am des 3. Viertels.
Das Schlussviertel war aus Sicht der Bulls dann leider eine Katastrophe. Mit einer miserablen Wurfquote und zu wenig Energie und Kampfgeist auf Seiten der Kapfenberger, schafften es die Flyers sich ein Polster herauszuspielen, den die Akademiespieler aus Kapfenberg nicht mehr einholen sollten – Endstand 66:79.

NWM Kapfenberg bulls BBAS U19  -  Flyers Wels U19              66:79 (24:25/36:41/55:59)

Kapitän Sebastian Magerböck über den verschenkten Sieg: „Wir haben heute eigentlich als Team gut zusammengespielt, aber eine katastrophale Wurfausbeute gehabt. Zum Schluss haben wir uns nicht mehr zurückgekämpft obwohl das Spiel noch nicht verloren war. Schade, dieses Spiel haben wir hergeschenkt!“



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Sascha Sander

SL19: knappe Heimniederlage gegen Oberwart

Das Vorspiel zur Superliga am Samstag 7. Dezember bestritt die U19 gegen die Gunners aus Oberwart. Mit nur 1 Niederlage im Gepäck und als Tabellenführer in der SLU19 kamen die Oberwarter mit breiter Brust nach Kapfenberg und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Das Spiel startete sehr ausgeglichen, obwohl es bei den Bulls nicht nach Plan lief. Viel zu viele Einzelaktionen und zu schnelle Abschlüsse standen nicht im Gameplan der Jungbullen. Nach ein paar Minuten konnten die Gunners wegziehen und führten mit 9 Punkten nach dem ersten Viertel.
Der zweite Spielabschnitt startete mit einem 6 zu 0 Run der Gäste. Erst dann rappelten sich die Kapfenberger auf und spielten mehr miteinander und verteidigten besser. Punkt um Punkt konnten die Akademiespieler aus Kapfenberg aufholen. Zur Halbzeit stand es 43:45 für die Gäste aus Oberwart.
Im dritten Spielabschnitt hatten die Jungbullen ein komplettes Blackout. Ohne Intensität und Konzentration machten sie sehr viele Fehler und Oberwart nutzte dies und baute die Führung wieder aus. Mit einem 15 Punkte Rückstand gingen beide Teams ins letzte Viertel.
Sichtlich motiviert und konzentriert gingen die Akademiespieler aus Kapfenberg wieder aufs Parkett und kämpften um jeden Ball. Durch die gute Defensearbeit entstanden schnelle Fastbreakpunkte und der Rückstand schmolz auf 4 Punkte. Leider konnten die entscheidenden Würfe auf Seiten der Bulls am Ende nicht verwandelt werden und Oberwart gewann schlussendlich das Spiel mit 77:85.

NWM Kapfenberg bulls BBAS U19  -  Oberwart Gunners U19     77:85 (19:28/43:45/57:72)



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Marie Schrittwieser

Logo Teamsportakademie MOBILE

logo teamsportakademie teamsportakademie