• Basketball
  • Fusball Slide
  • Leichtathletik
  • Schwimmen
  • Tischtennis

ÖMS U16: Jungbullen gewinnen am Wörthersee

Die U16 der ece bulls Kapfenberg musste in den Semesterferien am Samstag 25.2. nach Klagenfurt reisen um das ÖMS Spiel gegen die Wörthersee Piraten zu bestreiten. In einem spannenden Spiel gewannen die Basketballer der Teamsportakademie mit 59:77!

Das Spiel startete sehr unkontrolliert von beiden Mannschaften, jedoch gelangen den Jungbullen aus Kapfenberg die ersten Punkte. Im Lauf des ersten Spielabschnitts war es ein Hin und Her und die Führung wechselte im Minutentakt. Nach dem 1. Viertel lagen die Jungs der Teamsportakademie mit 2 Zählern zurück.
Sichtlich verunsichert durch die längere Pause und das Fehlen von einigen Spielern kamen die Jungbullen nicht richtig in Schwung und es blieb bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel – Pausenstand 36.41.
Nach dem Seitenwechsel starteten die Kapfenberger aggressiver ins Spiel und konnten durch gute Verteidigung den Gegner zu mehreren Ballverlusten zwingen. Im Zuge dessen konnten einfache Fastbreaks verwertet und ein Vorsprung von 18 Punkten (47:65) herausgespielt werden.
Mit der Führung gingen die Basketballer der Teamsportakademie ins letzte Viertel und konnten den Vorsprung halten und fuhren mit einem 59:77 Sieg nach Hause. In der Tabelle steht man nun auf dem 4. Platz in der Conference Süd.

Wörthersee Piraten U16 – NWM Kapfenberg ece bulls U16        59:77 (19:17/36:41/47:65)
Werfer Kapfenberg: Pietersen 26, Emiohe 16, Podany 12, Magerböck 10, Unger 6, Ablasser 5, Zapf 2, Heigl, Vidovic



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: ece bulls, Melanie Meisenbichler

ÖMS U19: Knapper Auswärtssieg in Wien

Am Freitag 24. Februar mussten die U19-Bullen der Teamsportakademie beim direkten Tabellenkonkurrenten BC Vienna antreten. In einem äußerst engen Spiel setzten sie sich schlussendlich knapp mit 72:79 durch!

Das Spiel in Wien war durchwegs eng, vor allem weil die Gastgeber aus Wien permanent ein Schritt schneller waren als die Bullen.
Im ersten Viertel wechselte die Führung mehrmals und erst in der letzten Minute konnten die Wiener einen 4-Punkte-Vorsprung zum 24:20 herausspielen.
Im zweiten Viertel legten die Kapfenberger mehr Druck in die defense, aber Eigenfehler ermöglichten BC Vienna viele „billige“ Freiwürfe, während die Teamsportler im Abschluss unkonzentriert waren und viele Chancen ausließen. Pausenstand 42:34.
Zu Beginn des dritten Viertels ändert sich wenig, erst nach drei Minuten konnten die Bullen mit 8 schnellen Punkten eine Aufholjagd starten. Nach und nach zahlte sich die intensive Defensive aus, und die Kapfenberger gingen in Minute 28. erstmals mit 51:52 in Führung!
Mit Gleichstand 56:56 ging es ins Schlussviertel. Den Auftakt verschliefen die Bullen bis zum Stand von 62:56, aber die Kapfenberger steckten nicht auf und übernahmen in der 37. Minute abermals die Führung. Ab diesem Zeitpunkt gaben Hahn, Dvorani & Co das Spiel nicht mehr aus der Hand und siegten verdient mit 72:79.

Überragend in diesem Spiel war das Teamwork insgesamt und im speziellen die Performance der drei guards Lukas Hahn, Kushtrim Dvorani und Sebastian Magerböck, die zusammen für insgesamt 57 Punkte sorgten!

Weiter geht es für die U19-Spieler der Teamsportakademie am 10.3. mit dem Heimspiel gegen die Basket Dukes, einem weiteren direkten Tabellenkonkurrenten!





Bericht: Tatiana Gallova
Bildquelle: ece bulls, Melanie Meisenbichler

ÖMS U19: knapper Sieg in Graz

Am 20.11. fand das erste steirische Derby der Saison zwischen UBSC Graz und den ece bulls statt. Die Grazer konnten das Spiel lange anführen, mit einem starken Schlussviertel siegten die Teamsportler jedoch noch knapp mit 56:60!

Die Kapfenberger machten zwar den ersten Korb, kamen aber nie in ihren Rhythmus und starteten schlecht ins Spiel. Die UBSC-Verteidigung war stark un die Jungbullen konnte ihre fast breaks nicht stoppen. Es war in den ersten beiden Vierteln ein sehr physisches Spiel, mit einer klaren 36:22 Halbzeitführung der Gastgeber aus Graz.
Im 3. Viertel begannen die Bullen endlich Basketball zu spielen, aber die Grazer konnten den komfortablen Abstand mit 52:37 bis Ende des Viertels halten.
Im letzten Viertel drehte dann das Spiel. Aufgrund einer perfekten Kapfenberger Verteidigung konnte der UBSC 7 Minuten keinen Korb erzielen, während die Bullen einem 20:0 Run verbuchten. Weniger als 2 Minuten vor dem Ende übernahmen die Teamsportler aus Kapfenberg erstmals die Führung mit 54:55. Die Grazer konnten in der Folge das Spiel nicht mehr herumreißen und die Bullen siegten mit hohem Kampfgeist noch 56:60!

UBSC Graz U19 – NWM Kapfenberg ece bulls U19        56:60 (16:13/20:9/16:15/4:23)
Werfer Kapfenberg: Köppel 17, Dvorani 14, Riedl 10, Hahn 7, Emiohe 5, Thaqi 4, Steger 3



Bericht: Tatiana Gallova
Bildquelle: Mag. Roland Korntheuer

ÖMS U16: mit klarem Auswärtssieg zur Tabellenführung

Die neu formierte U16 der Teamsportakademie gewinnt das 2. Spiel in der ÖMS deutlich mit 114:26 in Wiener Neustadt gegen die Blue Devils!

Die Jungbullen starteten mit sehr viel Energie in das 2. ÖMS Spiel und nach den ersten paar erfolgreichen Würfen war klar, dass es keine spannende Angelegenheit werden wird. Nach 26 Punkten für unsere Jungbullen konnten die tapfer kämpfenden Blue Devils ihren ersten Korberfolg verbuchen. Das erste Viertel ging mit 35:2 zu Gunsten der Bulls.
Im zweiten Viertel konnten sich alle Spieler in die Scorerliste eintragen und auch die Rookies, Miro Zapf und Lukas Ablasser aus der U14, kontrollierten das Spiel und gaben sehr gute Impulse. Lukas Ablasser hatte keine Scheu und attackierte immer wieder den Korb und erzielte insgesamt 16 Punkte.
Nach dem Halbzeitstand von 59:8 waren die Kapfenberger noch immer hungrig auf mehr und spielten super Defense und konnten dadurch leichte Punkte verwerten.
Mit 93:15 ging es dann in das letzte Viertel und besonders die erfahrenen Spieler unserer Teamsportakademie, Sebastian Magerböck und William Emiohe, setzten sich nicht nur selbst in Szene, sondern brachten ihre Mitspieler immer wieder in hervorragenden Wurfpositionen zum verdienten 114:26 Sieg.



Blue Devils Wr. Neustadt U16  -  NWM Kapfenberg ece bulls U16          26:114 (2:35/8:59/15:93)
Beste Werfer: Magerböck 34, Emiohe 25, Ablasser 16, Zapf 13, Ban 8, Vötsch 6, Trieb 6, Heigl 4, Vidovic 2



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Mag. Roland Korntheuer

ÖMS U16: Sieg beim Saisonstart

Am Samstag 8. Oktober starteten die U16 Jungbullen in die heurige ÖMS Saison und konnten mit einem 75:67 Sieg über Oberwart triumphieren!

Zu Beginn waren beide Teams sichtlich nervös und es war ein offener Schlagabtausch. Erst gegen Ende des 1. Viertels konnten die Bullen einen Vorsprung von 7 Punkten herausspielen. Nach der ersten Viertelpause waren die Kapfenberger nicht mehr so konzentriert wie zu Beginn und die Gäste aus Oberwart konnten ausgleichen. Nachdem Coach Sander eine Auszeit genommen hatte, gelang es den Teamsportlern wieder konzentriert weiter zu spielen und es ging mit dem Pausenstand von 44:38 in die Kabine.

Die 2. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe ohne deutlich davon ziehen zu können. Als zu Beginn des letzten Viertels Akademieschüler William Emiohe, eine der wichtigsten Stützen der Mannschaft, ausgefoult wurde, stand das Spiel an der Kippe. Trotz der enormen Schwächung im "Inside Spiel" kämpften die Jungbullen tapfer um jeden Ball und verwandelten wichtige Punkte. Durch eine hervorragende Mannschaftsleistung und ausgezeichnete Defense konnten sich die Kapfenberger einen 10 Punkte Vorsprung erspielen und diesen bis zur Schlusssirene verwalten.

NWM Kapfenberg ece bulls U16 – Oberwart Gunners U16          75:67 (25:18/44:38/55:50)
Werfer Kapfenberg: Emiohe 22, Magerböck 15, Podany 15, Riess 12, Pietersen 6, Vötsch 5, Heigl und Vidovic je 0



Bericht: Sascha Sander
Bildquelle: Mag. Roland Korntheuer

Logo Teamsportakademie MOBILE

logo teamsportakademie teamsportakademie